2 Weingut

Eine Frage der Herkunft

Die Schneebergers keltern ihren Wein im Sausal, einem der ältesten urkundlich erwähnten Weinbaugebiete. Dabei sind die lebendigen, fruchtigen und eleganten Weine geprägt von den Besonderheiten der Böden, der Witterung und der Höhenlage des Sausals. Die Südsteiermark und speziell das Sausal verfügen über ausgezeichnete Bedingungen für den Weinbau. Die Böden sind steil und meist karg bewachsen, der Wein braucht mehr Zeit als anderswo. Bemerkenswert sind auch die großen Temperaturunterschiede im Spätsommer und Herbst, die sich sehr günstig auf die Aromenbildung auswirken. Die mineralischen Schiefer- und Muschelkalkböden, die besonderen klimatischen Verhältnisse und vor allem auch das jahrhundertelang kultivierte Wissen, ermöglichen es, herausragende Weine zu keltern.

„Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken.“

Johann Wolfgang von Goethe

 
 
 
 
 

Garantiert Nachhaltig

Die Familie Schneeberger kennt die Stärken der Südsteiermark und legt höchsten Wert auf entspanntes und doch konzentriertes Arbeiten im Einklang mit der Natur und der Liebe zum Genuss. Nachhaltigkeit spielt dabei eine große Rolle. Dafür wurde das Weingut Schneeberger mit dem Zertifikat für Nachhaltigkeit des österreichischen Weinbauverbandes ausgezeichnet. Geprüft werden ökologische, wirtschaftliche und soziale Faktoren. Sparsamer Umgang mit Wasser und Energie, effizienter Einsatz von Maschinen und faire Arbeitsbedingungen spielen eine wesentliche Rolle. Nur wenn alle Kriterien erfüllt sind, erhält der Betrieb das Gütesiegel.

/ AUSZEICHNUNGEN

Weltklasse Weine

Ob bei der IWC, der Berliner Wein Trophy, dem Mundus Vini Wine Award, der AWC Vienna, der Vino Slovenija oder der Weinverkostung der Kleinen Zeitung. Für ihre Orts- und Riedenweine werden die Schneebergers regelmäßig national und international mit den höchsten Punkten bewertet und prämiert.

Aus bester Lage

Das Fass ist das traditionellste Gefäß und bietet den Weinbauern eine Fülle von Möglichkeiten. Hansi Schneeberger meint dazu: „Mich faszinieren die Fässer. Ich arbeite gern mit den unterschied- lichen Hölzern und schau mir genau an, wie sich der Wein im Fass entwickelt. Ich glaube auch, dass dieses Know-how für uns Weinbauern ganz wichtig ist und wir das nicht verlieren dürfen. Im Gegen- teil, wir müssen ständig dazulernen.“ Die Fässer bezieht die Familie Schneeberger aus Frankreich.

Weinshop

Ein Jahr im Weingarten

Ein Weinbauer arbeitet das ganze Jahr: Im Winter beginnt man mit dem Rebschnitt. Im Frühjahr, wenn der Saft einschießt, kommt das Binden. Hier wird bestimmt, wo die Triebe hinwachsen sollen. Als Nächstes kommt das Mulchen und das Mähen im Weingarten. Das Laub muss geschnitten werden. Der Pflanzenschutz erfolgt regelmäßig. Auf Glyphosat und Insektizide wird dabei bei den Schneebergers verzichtet. Mit entscheidend für den weiteren Verlauf der Dinge ist das Jäten, dabei werden überschüssige Triebe entfernen. Das ist leider nicht an einem Tag erledigt, das Jäten findet das ganze Jahr über statt.

/ OUTSIDE THE BOX

Schauen wir über den Tellerrand

Nicht nur der Wein aus dem Hause Schneeberger verdient Beachtung. Die Schneebergers schauen auch gerne über den Tellerrand. So entdeckte Hansi Schneeberger vor einigen Jahren seine Leidenschaft für Gin. Margret liebt den bittersüßen Wermut. Und auch die Edelbrände und Schaumweine der Familie Schneeberger verdienen mehr als Beachtung.